Verfasst von: dieweltderalgen | 12. Juli 2017

Buchvorstellung / Christine Volm / Detox, Baby!: Entgiften mit Wildpflanzen und frischen Säften

Mit Spannung habe ich mein Rezensionsexemplar von „Detox, Baby!“ erwartet und heute war es endlich in der Post! Es handelt sich um das brandneue Buch von Dr. Christine Volm, ist im Juni 2017 im Verlag Eugen Ulmer erschienen und kostet 24,90 Euro.

detox baby

Das Buch hatte einen zugegebenermaßen leichten „Start“ bei mir, denn: ich finde das Thema hochgradig interessant (Algen und Detox ist ja zum Beispiel ein Dauerthema…), ich schätze die Autorin als Mensch und aufgrund ihres fundierten Fachwissens und der Art dieses zu vermitteln sehr und ich finde den Verlag gut. Und doch ist man(n) kritisch-gespannt darauf, was es Neues zum Lesen geben wird. Und?
Ich war trotz hoher Erwartungshaltung positiv überrascht! Warum? 1. Wird das Thema „ganzheitlich“ betrachtet, was ich sehr wichtig finde. Detox oder Gesundheit haben eben nicht nur etwas mit Ernährung oder dem Einnehmen von „Mittelchen“ zu tun, sondern auch mit Bewegung, einer gesunden Lebenseinstellung und mit einer generellen Achtsamkeit. Im Buch wird im sehr gut verständlichen Erzählstil vorgestellt, wie man seinen Körper bei der Entgiftung auf natürlichem Weg unterstützen kann. Der Schwerpunkt liegt natürlich auf dem Einsatz von Wildkräutern. Diese gewinnen zunehmend an Aufmerksamkeit, da sie eine hohe Nährstoffdichte haben, oft heilende Wirkungen besitzen, lokal-regional-saisonal verfügbar sind und für jeden (mit ein paar Vorkenntnissen) problemlos einsetzbar sind – vom individuellen Genuss mal ganz abgesehen…

Es gibt tolle Rezepte mit wunderschönen Bildern im Buch, mich haben besonders die Limonaden und die Wässerchen angesprochen! (Auch schön, dass das Kapitel „Leckere Wasser“ und nicht „Infused Superduper Water“ o.ä. heißt! – ein besonderer Dank dafür!) Probiert doch mal den Orange/Ingwer/Thymian/Spitz-Wegerich-Saft oder das Vogelkirsch/Mädesüß-Wasser oder den Clementine/Postelein/Walderdbeer-Blätter-Saft in der Variante mit Chlorella–Algen, das klingt nicht nur lecker, sondern schmeckt auch herrlich!

Und Algen? Chlorella und Dulse werden im Buch als „Detox-Helfer“  im Porträt mit vielen Hintergrundinformationen vorgestellt.

Alles in allem ist das ein sehr empfehlenswertes Buch für alle, die sich dem Thema „Detox“, „Fasten“, „Ausleiten“ oder auch einfach der Zubereitung von leckeren Säften usw. mit Wildkräutern befassen wollen und dazu auch ein paar fundierte, ganzheitliche (nicht-esoterische!) Informationen haben wollen. Also: Daumen hoch und ran ans Buch!

Die einzigen beiden „kleinen“ Kritikpunkte betreffen 1. das Buchformat – quadratisch ist für mich ein bisschen gewöhnungsbedürftig… und 2. den Titel des Buches selbst – ist auch ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Aber das ist wie immer ja auch Geschmackssache!
Dafür gibt es von mir den Mega-Pluspunkt, dass die verarbeiteten Rohstoffe im Buch zwar alle „vegan“ sind (Bockwurst-Infused-Water ist ja auch nicht lecker) , der Begriff „vegan“ aber nicht marketingtechnisch strapaziert wird – das finde ich in Zeiten von veganem Wasser, veganem Salz und veganem „Wasweißich“ sehr sympathisch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: